Retz

Die Weinstadt Retz
Die Weinstadt Retz

Der Hauptplatz von Retz ist einer der schönsten und größten Marktplätze Österreichs. Schaut man sich die wunderschöne Kulisse des 1,2 ha großen Platzes an, das Verderberhaus im venezianischen Renaissancestil, die Barock- und Biedermeierbauten, fühlt man sich wie auf einer südländischen Piazza. Hier gilt noch der 400 Jahre alte Retzer Leitsatz, der über dem Verderbertor geschrieben steht: "Alles mit der Zeit".

Auch unterirdisch lässt sich die Stadt durchqueren. Die Weinbestände der gesamten Region wurden unter der Stadt gelagert. Die größte, zusammenhängende Kelleranlage ist 21 km lang und 30 m tief in die 25 Millionen Jahre alte Schicht aus abgelagertem Meersand gegraben. Ein Teil dieser Anlage ist als Erlebniskeller gestaltet, der mit Multimedia und historischen Ausstellungsstücken durch die Welt des Weines führt.

 

Weithin bekannt ist die einst bedeutende Handelsstadt auch durch das jährliche Weinlesefest, das am letzten Wochenende im September stattfindet. Drei Tage lang wird gefeiert. Der traditionelle Winzerumzug, ein Hauermarkt und Großheurige lassen alte Weintraditionen lebendig werden. Zum Höhepunkt gehören das Riesenfeuerwerk und die beiden Stadtbrunnen, aus denen dann nicht Wasser, sondern Wein fließt.